Aktuelles

Die Stärken stärken

11. September. 2012 11:38

Von: Winfried Mokrus


Rubrik: Kleefeld

Die Kleefelder Unternehmer von "Wir sind Kleefeld" bilden seit Kurzem mit sieben weiteren Unternehmer-gemeinschaften aus Hannovers Nordosten den Arbeitskreis Forum Hannover Nordost. Ziel ist das Verstärken eigener Kompetenzen und ein gemeinsames Diskutieren von Aufgabenstellungen mit Partnern in der Stadtverwaltung, den Trägerschaften öffentlichen Lebens in den Stadtteilen, Branchen- und Berufsverbänden.



Das Zeichen der neuen Unternehmerkooperation. Sie will die Stärken verstärken.



Erster Auftritt des Forums Hannover Nordost auf der Wirtschaftmesse Hannover 2012. Ein gemeinsamer Stand und ein Treffen der Mitglieder geben den Startschuss.


 

Schrittweise ist in den letzten Monaten ein Kabinettstück der besonderen Art gelungen: Acht hannoversche Stadtteilunternehmerverbände des Nordostens von Hainholz über Vahrenwald, Vahrenheide, Bothfeld, Groß-Buchholz, die List, Misburg bis Kleefeld haben sich auf freiwilliger ehrenamtlicher Basis erstmals zu einem Arbeitskreis zusammengeschlossen. Der Arbeitskreis trägt den Titel Forum Hannover Nordost und vereinigt rund 450 Mitgliedsunternehmen.

Die Ziele des Forums Hannover Nordost liegen
- in der Einflussnahme auf die Stadt Hannover und der Stadtteilentwicklung
- im gemeinsamen Wirtschaften (übergreifendes Einkaufen als Gemeinschaft, Leerstands-
   management, Ausbildungsplatzbörsen, Gewerbeschauen)
- in Sozialem, Bildung und Demographie (Ausbildung, Anleitung zum Netzwerken,
   Nachwuchsförderung)

Erster gemeinsamer Auftritt auf der Wirtschaftsmesse Hannover 2012
Dank der Unterstützung der Wirtschaftsförderung Landeshauptstadt Hannover, die auch die einzelnen Unternehmerverbände unterstützt, nimmt der neu gegründete Arbeitskreis erstmals an der Wirtschaftsmesse Hannover 2012 mit einem Gemeinschaftsstand teil. Das generelles Ziel des Forums ist es, so Wilfried Lorenz vom Wirtschaftsforum Vahrenwald, "...die einzelnen individuellen Stärken der unterschiedlichen Stadtteil-Unternehmer-verbände der Gemeinschaft zu Gute kommen zu lassen. Somit werden die Stärken verstärkt."

Damit addiert sich das gemeinschaftlich vorhandene Know-How, wie beispielsweise die optimale Ausrichtung von Gewerbeschauen (im Wirtschaftsforum Vahrenwald vorhanden), mit der fast schon professionellen Ausrichtung von Stadtteilevent (Gemeinschaft Bothfelder Kaufleute). Aber auch die kleinere Unternehmerverbände wie Hainholz oder Kleefeld profitieren. Sie verlieren keinesfalls Ihre Identität oder Eigenständigkeit, können jedoch vom Know-How der Großen anteilig profitieren ohne das Rad ein zweites Mal neu zu erfinden. Auch ihr Können kann bei den Großen einfließen.

Mit kleinen Schritten in die Zusammenarbeit starten
Zunächst ist die Wirtschaftsmesse Hannover der erste Ort, an dem die Öffentlichkeit etwas vom Forum Hannover Nordost erfahren kann. Hans-Jürgen Wittkopf von den Bothfelder Kaufleuten ist dazu optimistisch: "Die Aussteller und Besucher sollen erfahren, das dieser Verbund von über 400 Unternehmen im Nordosten Hannovers in Zukunft gemeinsam Flagge zeigt." Umfassende Projekte, wie die Sanierung der östlichen Scheidestraße, können dadurch genauso an Bedeutung gewinnen, wie das systematische gegenseitige Kennenlernen von Unternehmern aus benachbarten Stadtteilen auf Augenhöhe,  was sicherlich der Vollversorgung einer älter werdenden Wohnbevölkerung in den Stadtteilen dient.

Ausblick

Ob die generelle Zielsetzung eines gemeinsamen Auftritts bei den unterschiedlichen Sichtweisen und Lokalmustern dauerhaft zum Tragen kommt, wird sich zeigen. Sicherlich werden die großen Unternehmerverbände ihr Ziel der Einflußnahme auf Stadt und Stadtteilentwicklung der Geschwindigkeit der kleineren Verbände anpassen müssen. Es wird sich auch zeigen, ob sich die einzelnen Mitglieder auf die zukünftige Arbeit und die Vorteile des Forum Hannover Nordost einschwören lassen. Der gemeinsame Einkauf von Energie, Büromaterialien, Werbemitteln könnte der Anfang dazu sein.