Aktuelles

EM 2012: Public Viewing auch auf der Tribüne des OSV

08. Juni. 2012 12:05

Von: Winfried Mokrus


Rubrik: Kleefeld

Es ist soweit: Wie auch zur letzten Fußball-WM bietet die Stadt Hannover gemeinsames, öffentliches Fußballgucken: Auf dem Waterlooplatz. Eintritt frei!



Fußball-Europameisterschaft 2012: Flyer der Stadt Hannover zum Public Viewing auf dem Waterloo-Platz


Die Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine begann am 8. Juni 2012. Noch bis zum 1. Juli dürfen wir gemeinsam den Lederball verfolgen. Am heimischen Bildschirm, mit Familie und Freuenden. Aber auch auf der ganz großen Leinwand: Der Norddeutsche Rundfunk, Hannover Concerts und Hannover 96 veranstalten mit der Landeshauptstadt das zentrale Public Viewing auf dem Waterlooplatz. Weiterer Partner ist der Waterloo-Biergarten. Wie schon zur WM 2006 wird der Waterlooplatz damit wieder zur Fußballarena, die zum gemeinsamen Gucken und Mitfiebern einlädt. Dank der Unterstützung und Förderung der großer hannoverscher Unternehmen ist das Public Viewing wie gewohnt kostenlos.

Der Flyer der Stadt Hannover informiert über die Veranstaltung, auf dem Waterlooplatz werden alle Spiele der deutschen Nationalelf auf einer 60 Quadratmeter großen Leinwand gezeigt. Nach drei Siegen steht das Team nun im Vitelfinale:

- am 22. Juni 2012 - 20.45 Uhr gegen Griechenland

Public Viewing Bereich am Waterloo-Platz. Der Haupteingang ist an der Längsseite, der Eingang zum VIP-Bereich ist rot markiert


Der Einlass beginnt jeweils ab 19.00 Uhr, der Anpfiff der Begegnungen erfolgt um 20:45 Uhr. Bis zu 20.000 Zuschauer können dabei sein. Die Stadt Hannover informiert, dass schon vor dem Anpfiff der deutschen Spiele die Moderatoren von NDR 2 und N-JOY die Fußballbegeisterten einstimmen. Stefan Kuna - der auch Stadionsprecher bei Hannover 96 ist - übernimmt für NDR 2. Unterstützt werden die Moderatoren von verschiedenen DJs, die den passenden EM-Sound nach Hannover bringen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Weiteres Public Viewing in Hannover:

1. Der Oststädter Sportverein (OSV)
Der Oststädter Fußball Verein (OSV), mithin der 3. beste Verein der Stadt Hannover, bietet auf seiner Tribüne alle attraktiven Spiele der Fußball-Europameisterschaftsspiele im Großbild-Format. "Wir wollen mal den Bürgern aus Hannovers Nordosten zeigen, wozu wir als Verein in der Lage sind", sagt OSV -Sportchef Wolfgang Kirchner (46) dazu. Die große Leinwand, 28 qm groß, steht direkt vor der Tribüne und bietet einen prachtvollen Blick auf das projezierte Live-Spielgeschehen aus Polen und der Ukraine. Von mindestens 2.500 überdachten, terrassierten Sitzplätzen aus, hat man einen regen- und windsicheren Blick. "Das soll uns mal einer nachmachen", lacht Kirchner, der sich zusätzlich sechs gr0ße Tarnnetze von der örtlichen Bundeswehr ausgeliehen hat, um allen ein kontrastreiches Bild zu bieten.

Plakatiert im Nordosten Hannovers: Public Viewing beim OSV.


Getränke und Würstchen satt
Aber mit dem freien "Public Viewing" ist es natürlich noch nicht getan. Auf der Tribüne sind zwei Theken und der klassische Grill-Würstchen-Stand installiert, die laue Momente im EM-Fußball zu wirklich moderaten Preisen (Bier € 2,50, Bratwurst € 2,00) überbrücken helfen.

Und Poldi trifft wieder mal nicht richtig: Das fachkundige Publikum kommentiert beim
Public Viewing des OSV das kontrastreiche Geschehen.

"Wir wollen mit dem Angebot des Public Viwing die Bürger zum OSV führen", erklärt Kirchner weiter. Der Sportchef rechnet damit, dass sich im Laufe des europäischen Fußballturnieres immer mehr Fans auf der Haupttribüne des OSV einfinden; bereits die Neue Presse (NP) und Hannoversche Allgemeine Zeitung (HAZ) berichteten über das Angebot. Und das Publikum kam auch: Gut 300 Fans nahmen auf der Tribüne Platz beim ersten deutschen EM-Spiel Platz. Das Programmangebot des OSV umfasst, je nach Abschneiden des deutschen Teams, weitestgehend alle Spiele. "Warten wir mal die Resonanz ab - je mehr Zuschauer kommen, desto besser für meinen Sportetat", meint der OSV-Sportchef weiter. Nach den drei Siegspielen gegen Portugal (1:0), Niederlande (2:0) und Dänemark (2:1) wartet das Publikum jetzt auf das Viertelfinale gegen Griechenland am 22. Juni 2011 ab 20.45 Uhr.

Ort: OSV-Tribüne, Langenforther Straße
Beginn: 20.45 Uhr - Die Sitzplatze sind am besten bis 20.00 Uhr einzunehmen


Zum Spiel Deutschland - Griechenland rechnet der OSV mit über 1000 Zuschauern auf seiner überdachten Tribüne. "Unser Public Viewing auf der 7 x 4 m großen Leinwand ist super gut angenommen worden und es werden immer mehr Zuschauer", so Sportchef Wolfgang Kirchner.


2.) Der Waterloo-Biergarten
Im Waterloo-Biergarten wird auf der 4,5 Quadratmeter großen Leinwand und zwei 55-Zoll-Monitoren auch die ganze Fußball-Europameisterschaft zu sehen sein. Hier ist Platz für 2.000 Fußballfans.

3.) Biergarten Lister Turm

Sicherlich ist dies der schönste Biergarten Hannovers. Auch zur EM werden alle Spiele live gezeigt. An der Waldersee Straße / Bernadotte-Allee.